NPD Bezirksverband Rhein-Main

03.02.2022

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Aufruf an alle: Geht spazieren

Wer hätte das vor einigen Monaten für möglich gehalten. Über 1500 meist „unangemeldete Spaziergänge“ mit mehreren hunderttausend, wenn nicht gar mehr als 1 Million Teilnehmern. Das Protestpotential gegen die Corona-Diktate nimmt von Woche zu Woche zu. Die Vertreter der Altparteien reagieren zunehmend nervös und versuchen die Polizei im Kampf um die Deutungshoheit zu instrumentalisieren. 

Doch all die Gewalt gegen die freiheitsliebenden Spaziergänger, all die Hetze und Häme der überwiegend gleichgeschalteten Lügenpresse, all der Druck, der gegen Ungeimpfte aber auch gegen die vielen geimpften Maßnahmenkritiker aufgebaut wird, erzielen nicht mehr die gewohnte Wirkung, auf die man sich früher bei der Unterdrückung und Zerschlagung von Protestbewegungen stets verlassen konnte. Man muss es so deutlich sagen: Die Bundesrepublik Deutschland steckt wohl in der größten Glaubwürdigkeitskrise ihres über 70-jährigen Bestehens.

Interessant ist, weder NPD, noch AfD, weder „links noch rechts“, weder arm noch reich, weder Arbeiter noch Akademiker führen die Proteste an. Der Widerspruch gegen oben erfolgt erstmals aus allen Teilen unseres Volkes. Und genau hieraus ergibt sich das unglaubliche Potential, endlich verkrustete und längst überfällige politische Reformbemühungen in Gang zu bringen. Laut dem Covid-Stringency-Index der Universität Oxford hat Deutschland die härtesten Corona-Maßnahmen der Welt. Das zeigt, wie sicher sich die Vertreter der Altparteien ihrer Sache bisher gefühlt haben.

Ich will nicht die Freiheitsbewegung der DDR vereinnahmen, aber man kann durchaus feststellen, dass wie 1989 der Duft der Veränderung in der Luft liegt. Die vielen hunderttausenden Spaziergänger überall in Deutschland können ihn bereits wahrnehmen. Nun muss der Druck nach oben weiter sowie beständig intensiviert werden, damit man auch in den Elfenbeintürmen der Macht spürt, was die Stunde geschlagen hat.

Ich weiß, dass viele Mitglieder und Freunde der NPD überall in Deutschland bereits Woche für Woche das Spazierengehen für sich entdeckt haben. Ich kenne aber auch noch unzählige Kritiker der Corona-Diktate, die ihren Unmut bisher nur in den eigenen vier Wänden oder in den sozialen Medien äußern. All jene rufe ich jetzt auf! Werdet laut, erkämpft eure Freiheit. Zeigt den Herrschenden, dass sie die rote Linie längst überschritten haben. Denn nur so werden wir unsere Freiheit zurückholen.

Ich zähle auf Euch! Euer

Klaus Beier

Bundesgeschäftsführer

Weitere Infos auf meinem Telegram-Kanal: https://t.me/klaus_beier

» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: