NPD Bezirksverband Rhein-Main

26.02.2021

Lesezeit: etwa 1 Minute

Mogelpackung "soziale Stadt"!

Seit über einem Jahrzehnt versucht der Magistrat die Probleme im Stadtteil Niedergirmes in den Griff zu bekommen. Müllberge, Angsträume, Raserei, Kriminalität sind nur einige Unannehmlichkeiten, die diesen Stadtteil prägen. Offensichtlich sind Magistrat und ein Großteil der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Wetzlar bei der Glättung fremdgesellschaftlicher Verwicklungen völlig überfordert.

Echte Integration funktioniert aber immer nur innerhalb kulturverwandter Völker. Anders sieht es mit Völkern aus dem Orient oder Afrika aus. Eine kulturell-sprachliche oder traditionell-sittliche Verbundenheit ist hier nicht mehr gegeben. Auch die dortige - uns völlig fremde - Stellung von Frauen innerhalb der Gesellschaft oder die Behandlung von Homosexuellen und weiteren am Rande der Gesellschaft stehenden Minderheiten ist jedem aufgeklärten Deutschen – zu recht – ein Dorn im Auge.

Hohe Zahlen von Missbrauch innerhalb der Familie, geringere Wertschätzung des Individuums und des Lebens als solchem, Geringschätzung von Eigentum und Leistung. Dies sind uns Mitteleuropäern fremde Dinge.

Wo aber Reibungsflächen zwischen fremden Kulturen auf engstem Raum geschaffen werden, entstehen zwangsläufig immer auch Reibereien. Die Stadt glaubt, z.B. durch „Quartiersmanagment“ ein anderes Hygieneverständnis bei Fremdkulturellen zu erzielen. Dies soll für uns Deutsche letzlich nur das erträglich machen, worum es den etablierten Politikerdarstellern wirklich geht: Überfremdung unserer Heimat.

Importierte Probleme löst man nicht durch „Quatiersmanagement“ sondern durch Schaffung von Sicherheit durch Recht und Ordnung.

Wir von der NPD in Wetzlar lehnen die „Verstetigung“ der Überfremdung unserer Heimat ab. Wir setzen uns für die Förderung der Heimreise ins Land der Ahnen statt millionenfacher Einwanderung aus fremden Kulturen ein.

Sparen wir uns erneute Belastung der steuerzahlenden Deutschen – auch in Wetzlar.

Wer deutsche Interessen durchsetzen will, wählt am 14. März NPD. So geht das.

#npd #lahndill #lahndillkreis #wahl #kommunalwahl2021 #kommunalwahl #wetzlar #oberbürgermeister #rathaus

» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: