NPD Bezirksverband Rhein-Main

10.11.2017

Lesezeit: etwa 1 Minute

Arbeitsplätze bei Zeiss erhalten!

Echte Fachkräfte braucht das Land.

Wie dem Betriebsrat verkündet wurde, sollen bei Zeiss Sports Optics in Wetzlar 140 Arbeitsplätze in der Fertigung gestrichen und 80 weitere Stellen nach Oberkochen verlagert werden. Der genaue Ablauf der Stellenstreichungen soll mit dem Betriebsrat verhandelt werden.
Wie der Altersdurchschnitt der Belegschaft von 48 Jahren zeigt, wurde anscheinend bereits vor längerem bei Zeiss der Augenmerk nicht mehr auf die innerbetriebliche Fort- und Ausbildung gelegt. Diese ist aber enorm wichtig um mit einer innovationsbegeisterten und -fähigen Mannschaft auf dem Markt Bestand zu haben. Das Markenerzeugnis "Made in Germany" lebt nun mal nicht aus sich selbst heraus. Nachdem nun jahrelang einzig unter Renditegesichtspunkten vom Wissens- und Mitarbeiterbestand der Firma gezehrt wurde, rächt sich diese Vorgehensweise nun um so wirksamer als daß ein Millionendefizit innerhalb weniger Wochen aufgetaucht ist. Echte Fachkräfte und Wettbewerbsfähigkeit fallen nun mal nicht vom Himmel sondern sind das Ergebnis von langfristiger Aufbauarbeit, bei der die kurzfristige Rendite immer nur Nebensache sein darf.
Wir von der NPD Wetzlar sagen, daß das Kapital der Wirtschaft und die Wirtschaft dem Volk dienen muß.
Die NPD tritt deshalb für eine raumorientierte Volkswirtschaft ein, in der Politik und Verwaltung auf die Bewahrung der regionalen Vielfalt und ihrer Eigenheiten verpflichtet werden statt eine Spaltung des Landes in Metropolregionen und Entleerungsräume hinzunehmen. Wir von der NPD wollen Arbeitsplätze erhalten und Innovationskraft durch Aus- und Fortbildung vor Ort fördern.
Deutsche Fachkräfte in unserer Heimat halten!

» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: