NPD Bezirksverband Rhein-Main
Gehe zu Seite:  [1], 2, 3  Weiter

Videos

30.07.2018, NPD-Infostand in Alsfeld
  • Wegen Löschung erneut hochgeladen: Am 12.07.2018 führten wir in Alsfeld einen erfolgreichen Infostand durch, bei dem viele positive Gespräche geführt wurden. Verteilt wurde ein Flugblatt zum Thema "Sicherheit" an die Passanten. Ebenfalls wurden über 50 Fläschchen mit CS-Gas an Frauen verteilt, damit diese sich bei Angriffen zur Wehr setzen können. Am 28.10.2018 zur Landtagswahl: NPD wählen! Wie immer bitten wir Sie um themenbezogene Kommentare :-) ? Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ? Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen/ Instagram: https://www.instagram.com/npd_hessen/ VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so daß wir Spritkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

NPD-Infostand in Alsfeld

27.07.2018, Behördenwillkür und politische Verstric­kungen bei selbsterklärten Demokraten
  • Der Bundesvorsitzende der Jungen Nationalisten schildert den Fall um das AB Mittelrhein. "Was soll man denn machen, wenn die Rechten sich an Recht und Gesetz halten?", so der damalige Bürgermeister aus Christian Hägers Stadt. Durch Übertreten der Gesetze und Verbiegen der Wahrheit seitens Politikern und Behörden wurde jedoch eine Situation des Rechtsbruchs und der Behördenwillkür, ähnlich wie in Wetzlar unter Oberbürgermeister Manfred Wagner geschaffen. Was für Christian Häger folgte, waren 2 Jahre Untersuchungshaft, 330 Tage Anklage vor Gericht und NICHTS!!! ist dabei rausgekommen. Aber auch beim AB-Mittelrhein-Verfahren waren viele große Wagners, so wie in Wetzlar der kleine Manfred Wagner, die alle meinten, mit ihrem kleinen bisschen Überziehen der Wahrheit oder Übertreiben für jene "Demokratie" sorgen zu können, die sie sich wünschen. Doch genau dieses Handeln ist der Beginn undemokratischer Strömungen. Wer echter Demokrat sein will, sollte es auch von Herzen sein. Dazu gehört nun mal, auch die Meinung der Anderen anzuerkennen. Wer aber erklärt, diese oder jene seien keine Demokraten und bei Selbigen müsse mit anderem Maßstab gemessen werden, ist weit weg von echter Demokratie, echter Volksherrschaft und somit weit weg von dem, was die vielen kleinen Erich Spamers, Manfred Wagners usw. zu verteidigen glauben. ? Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ? Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen/ Instagram: https://www.instagram.com/npd_hessen/ VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so daß wir Spritkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Behördenwillkür und politische Verstric­kungen bei selbsterklärten Demokraten

26.07.2018, Oberbürgermeister Manfred Wagner muß weg! Daniel Lachmann spricht Klartext
  • Der Spitzenkandidat zur Landtagswahl und Landesvorsitzende der NPD-Hessen, Daniel Lachmann setzt ein Zeichen gegen Unterdrückungssmaßnahmen politisch instruierter Behörden. So wie beim Sommerfest der NPD-Hessen, wo das simple Grillen von Würstchen und gemütliches Beieinander Heimattreuer bereits zu fehlgeleitetem Aktionismus bei den örtlichen Behörden und daraus folgend zu Schikanierung und Behandlung der Gäste des Festes wie Schwerverbrecher geführt hat. So auch auf der geplanten Wahlkampfveranstaltung des NPD-Stadtverbandes Wetzlar in der Wetzlarer Stadthalle. Am 24.03 fanden völlig überzogene Kontrollen der Gäste der geplanten Wahlkampfveranstaltung statt. Einige anreisende Gäste wurden innerhalb kurzer Zeit 7 mal kontrolliert, was man als sichtbares Zeichen für das Vorranschreiten eines Meinungsvorgabe- und Überwachungsstaates nach orwellschem Vorbild werten kann. Auch die Polizei ist nicht mit solchen Maßnahmen einverstaden, da auch dort bekannt ist, daß die Gewalt von Links ausgeht. So beispielsweise der Buttersäure-Anschlag auf den Wetzlarer NPD-Stadtverordneten Thassilo Hantusch. Mit solchen Überwachungsmaßnahmen bezweckt das gutmenschliche System offensichtlich das fernbleiben der Gäste auf heimattreuen Veranstaltungen. Um so höher ist unsere Achtung vor denen, die sich nicht durch Repressalien beeindrucken lassen und ihre Meinung standhaft kundtun. Ein antidemokratisches System kann sich nicht mit Argumente halten, sondern braucht stets Gewalt um seine Ziele durchzusetzen. So auch der Wetzlarer Oberbürgermeister Wagner, der völlig widerrechtlich die Polizei dazu benutzt hat, um den Gästen der geplanten NPD-Wahlkampfveranstaltung am 24.03. das Betreten der Stadthalle zu verwehren. Das ist Nötigung im Amt. Da sich der Wetzlarer Oberbürgermeister Manfred Wagner über sämtliche Gerichtsurteile, auch über die Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichtes hinweggesetzt hat, fordert die NPD den sofortigen Rücktritt Wagners. Wagner muß weg! ? Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ? Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen/ Instagram: https://www.instagram.com/npd_hessen/ VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so daß wir Spritkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Oberbürgermeister Manfred Wagner muß weg! Daniel Lachmann spricht Klartext

24.07.2018, Oberbürgermeister Wetzlars begeht Verfas­sungs­bruch: Ingo Helge spricht Klartext
  • Die Causa Wetzlar unter Berücksichtigung der Fakten: Anklage gegen den Oberbürgermeister Wagner und andere wegen des Verdachtes der Nötigung und Untreue, Steuergeldverschwendung usw. eingereicht. Aufsichtsbehörde und die Zweigstelle der Staatsanwaltschaft Limburg in Wetzlar zeigen ihre nicht objektive Sicht der Dinge. Das fortgesetzte Behaupten des Oberbürgermeisters der Stadt Wetzlar, es seien nicht alle Mietbedingungen für die Wahlkampfveranstaltung des NPD-Stadtverbandes in der Wetzlarer Stadthalle gegeben gewesen ist vorgeschoben und gelogen. Der Wetzlarer Oberbürgermeister hat völlig widerrechtlich die Polizei dazu missbraucht, die Veranstalter und deren Gäste am betreten der Stadthalle zu hindern. Man kann hierbei von organisierter Behördenkriminalität sprechen. Der Wetzlarer Oberbürgermeister Wagner muß für seinen Rechtsbruch mit einer Freiheitsstrafe von bis zu 3 Jahren oder entsprechender Geldstrafe rechnen. Wir bleiben dran :-) ? Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ? Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen/ Instagram: https://www.instagram.com/npd_hessen/ VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so daß wir Spritkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Oberbürgermeister Wetzlars begeht Verfas­sungs­bruch: Ingo Helge spricht Klartext

23.07.2018, Wetzlarer Oberbürgermeister begeht Verfas­sungs­bruch: Thassilo Hantusch spricht Klartext
  • Wenn Recht zu Unrecht wird, dann wird Widerstand zur Pflicht. Der Wetzlarer Oberbürgermeister hat die Anordnungen des Bundesverfassungsgerichtes, dem NPD-Stadtverband Wetzlar die Stadthalle für eine Wahlkampfveranstaltung zu überlassen ignoriert. Allerdings sieht Oberbürgermeister Wagner seinen Rechts- und Verfassungsbruch bis heute nicht ein. Aber wir alle wissen, daß der Oberbürgermeister Manfred Wagner die klaren Anweisungen des Bundesverfassungsgerichtes nicht befolgt hat, weil er (unter Verletzung seiner Neutralitätspflicht) seiner ganz Partei- und auch persönlichen Agenda gefolgt ist, Demokratie nur dort gelten zu lassen, wo man selbst das Sagen hat. Hinzu kommen Zigtausende Euro an Steuergeldern, die die Stadtverwaltung offenen Auges für einen absehbar verlorenen Kampf vor Gericht verschwendet hat. Deswegen fordern wir die umgehende Absetzung solch eines nicht verfassungstreuen Oberbürgermeisters. Es muß wieder Recht und Ordnung durchgesetzt werden, auch in Wetzlar. ? Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ? Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen/ Instagram: https://www.instagram.com/npd_hessen/ VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so daß wir Spritkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Wetzlarer Oberbürgermeister begeht Verfas­sungs­bruch: Thassilo Hantusch spricht Klartext

22.07.2018, NPD-Demonstration in Wetzlar: Oberbürgermeister Wagner absetzen!
  • Gelungene und störungsfreie NPD-Demonstration in Wetzlar Am 20.07.2018, Freitag Abend fand im Wetzlarer Stadtteil Naunheim eine Demonstration von NPD, JN und parteifreien Bürgern statt. Die Teilnehmer konnten trotz groß angekündigter Proteste und Blockaden störungsfrei durch den Wohnort des Wetzlarer Oberbürgermeisters Manfred Wagner (SPD) spazieren und mit Sprechchören und Kundgebungen die Passanten erreichen. Bei schönem Wetter setzte sich der Zug mit etwa 30 Personen Ortseingang aus in Bewegung. Die Teilnehmer liefen fast durch den gesamten Ort und erreichten damit hunderte Anwohner. Bei der Zwischenkundgebung in der Nähe des Wohnorts des Oberbürgermeisters, sprachen der Wetzlarer Stadtverordnete und hessische JN-Vorsitzende Thassilo Hantusch und der stellvertretende NPD-Landesvorsitzende Ingo Helge. Beide Redner hielten einen Rückblick über die skandalösen Ereignisse um die Anmietung der Stadthalle im März ab. Nach der ersten Zwischenkundgebung setzte sich der Demonstrationszug in Richtung des Naunheimer Stadtteilbüro in Bewegung und hielt vor dem Gebäude eine weitere Kundgebung ab. Auf dieser sprachen der Bundesvorsitzende der JN Christian Häger und der Spitzenkandidat zur Landtagswahl und Landesvorsitzende der NPD-Hessen Daniel Lachmann. Im Anschluss an die Demonstration hielt der Vorsitzende des Stadtverbandes Wetzlar, Thassilo Hantusch, einen Rückblick: "Die Demonstration ist als Erfolg zu werten und beflügelt uns weitere Aktionen durchzuführen. Die Naunheimer Bürger konnten sich durch die störungsfreie Demonstration sowie durch die Redebeiträge einen ungefilterten Eindruck von den Nationaldemokraten und deren Anliegen machen, weshalb dort demonstriert wurde. Meinen Dank gilt auch der couragierten Polizei, die keinerlei Störungen zugelassen hat sowie den Teilnehmern, die sich durch linke Randfiguren nicht provozieren ließen." ? Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ? Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen/ Instagram: https://www.instagram.com/npd_hessen/ VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so daß wir Spritkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

NPD-Demonstration in Wetzlar: Oberbürgermeister Wagner absetzen!

18.07.2018, Demo in Wetzlar: Behördenk­riminalität stoppen, Rechtsbrecher Wagner absetzen
  • Wir demonstrieren am Freitag, den 20.07. in Wetzlar unter dem Motto: "Behördenkriminalität stoppen, Rechtsbrecher Wagner absetzen". Oberbürgermeister Wagner und seine Untergebenen haben sich über das Urteil des Bundesverfassungsgerichtes hinweg gesetzt. Die Stadthalle Wetzlar der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands für eine Wahlkampfveranstaltung zur hessischen Landtagswahl zur Verfügung zu stellen. Wir wehren uns gegen Nötigung und fortgesetzte Behördenwillkür von Oberbürgermeister, Magistrat und weiteren Rechtsbrüchigen in der Verwaltung. Deshalb kommt am Freitag, den 20.07. um 19.30 Uhr nach Wetzlar-Naunheim und zeigt den wahren Verfassungsfeinden, dass wir ihr Verhalten satt haben. Wir sehen uns in Wetzlar. ? Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ? Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen/ Instagram: https://www.instagram.com/npd_hessen/ VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so daß wir Spritkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Demo in Wetzlar: Behördenk­riminalität stoppen, Rechtsbrecher Wagner absetzen

18.07.2018, Gornaj PL trifft NPD. Interes­santes Gespräch an Deutsch­lands größter "Flüchtlings"-Siedlung
  • Auf der Bürgerinfo an der S-Bahnhaltestelle "Mittlerer Landweg" in unmittelbarer Nähe zu Deutschlands größter Asylbetrugssiedlung werden wir von einem zeitweise unter Polen aufgewachsenen Landsmann angesprochen. Er sieht seine Aufgabe in der Richtigstellung der Zustände in Deutschland und der damit Verbundenen Warnung des polnischen Volkes vor den verheerenden Folgen der Überfremdung. http://www.npdhamburg.de/ https://www.facebook.com/npdhamburg/ https://www.youtube.com/channel/UCNzp2HOWHqPROuZ8zWsSWQQ

Gornaj PL trifft NPD. Interes­santes Gespräch an Deutsch­lands größter "Flüchtlings"-Siedlung

17.07.2018, Der NSU ist ein Konstrukt der Geheim­dienste
  • Das NSU-Verfahren ist mit dem Urteilsspruch gegen die Angeklagten vorerst beendet. Das Ganze ist am Ende bloß Theater für die Öffentlichkeit um die wahren Hintergründe zu vertuschen. Aufklärung tut hier Not. Welche Mitverantwortung der Staat bzw. seine Behörden tragen, wurde überhaupt nicht beantwortet. Klare Ergebnisse sind wohl politisch auch nicht gewollt, müsste man sich doch eingestehen, dass der Verfassungsschutz längst als Staat im Staate agiert. Wie lässt sich erklären, dass ein VS-Mitarbeiter bei einem der Morde in Kassel zugegen war, angeblich aber nichts gehört oder gesehen haben will? Warum unzählige Akten vom VS selbst geschreddert, obwohl sie zur Aufklärung hätten beitragen können. Warum sollen die noch auffindbaren Akten – zum Beispiel die zu angeblichen NSU-Kontakten in Hessen – bis zum Jahr 2134 (!) gesperrt werden? Das wären dann 120 Jahre Frist. Was verbirgt der sogenannte Verfassungsschutz? Warum konnte der Einsatz von 43!!! V-Leuten im Umfeld des „NSU“ nichts verhindern? Wurde solch eine Armee an V-Leuten gebraucht, eben weil sich keine Heimattreuen dazu hinreißen lassen haben eine geheimdienstgesteuerte Terrormannschaft aufzubauen? Offene Fragen ohne Ende.. Wenn eine Behörde, die wie ein Staat im Staate agiert und ganz offensichtlich eigene Interessen verfolgt um den politischen Gegner zu diffamieren, die Behörde sich keineswegs um das Einhalten rechtsstaatlicher Normen, als auch den der Schutz der Verfassung schert, dann wird damit der Bock zum Gärtner gemacht. Daher: Schluss mit dieser Aufklärungs-Farce – der VS muss abgeschafft und die Verantwortlichen in den Behörden müssen endlich zur Rechenschaft gezogen werden! Der NSU ist ein Staatskonstrukt. Deshalb gehört der so genannte Verfassungsschutz umgehend abgeschafft. ? Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ? Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen/ Instagram: https://www.instagram.com/npd_hessen/ VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so daß wir Spritkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Der NSU ist ein Konstrukt der Geheim­dienste

16.07.2018, Für besseren Tierschutz - Tierquälerei härter bestrafen!
  • Der Tierschutz ist zwar als Staatsziel im Grundgesetz verankert, hat sich faktisch dadurch aber nicht verbessert, weil es zu viele ökonomisch oder kulturell begründete Ausnahmeregelungen gibt, die echten Tierschutz unter Vorbehalt stellen oder sogar gänzlich unmöglich machen. Die NPD vertritt den Grundsatz, dass der Mensch ein Teil der Natur ist, ihren Gesetzen unterliegt und daher mit dieser im Einklang leben muß. Daher ist sowohl dem unverantwortlichen Raubbau an der Natur, aber auch der oft wirtschaftlich begründeten Duldung von Tierquälerei eine Absage zu erteilen. Als Nationaldemokraten treten wir für das generelle Schächtverbot ein. Weder religiöse noch kulturelle Motive dürfen dazu dienen, Tiere betäubungslos und grausam ausbluten zu lassen. Die von der NPD vertreten raumorientierte Volkswirtschaft, die auf kleinstteilige und möglichst regionale Wirtschaftskreisläufe setzt, würde auch die Chancen für echten Tierschutz verbessern. Bauern und Landwirte würden vor ruinöser Konkurrenz geschützt, was ihre Arbeits- und Produktionsbedingungen verbessern würde. Weite Strecken bei Tiertransporten könnten der Vergangenheit angehören. ? Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ? Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen/ Instagram: https://www.instagram.com/npd_hessen/ VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so daß wir Spritkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Für besseren Tierschutz - Tierquälerei härter bestrafen!

15.07.2018, Europa contra EU - Im Gespräch mit Sascha Roßmüller
  • Im Gespräch mit Sascha Roßmüller auf einer Buchvorstellung von "Europa contra EU – Los von Brüssel" beim NPD-Landesverband Hessen. „Erkenne Dich selbst” lautet ein vielzitierter Aphorismus am Apollotempel von Delphi. Auf das heutige Abendland angewandt, begegnen wir hier der Aufforderung, den Menschen in seiner Identität zu erkennen, um ein lebensrichtiges Bild von ihm zu erhalten. Gemessen an dem großen Austausch, der heute in Europa vollzogen wird, muss diese zeitlos gültige Maxime geradezu als weitsichtige Mahnung verstanden werden. Jedes europäische Volk brachte seine landestypischen Größen hervor. Ihr Wirken und ihre Werke wurden zu identitätsstiftenden Elementen. Das Empfinden, einem bestimmten Kulturkreis anzugehören und dessen Besonderheit zu fühlen, darf nicht unter der Ignoranz eines nihilistisch-nivellierenden Relativismus verkümmern. Ein regelrechter Kulturkampf tobt heute auf dem europäischen Kontinent, der unsere abendländische Entwicklung zu entwerten und unsere traditionelle Verankerung zu entwurzeln droht. Zivilcourage ist gefragt, nicht nur Wut-, sondern Mutbürger brauchen die Völker und Nationen Europas, um das Abendland vor seinem Untergang zu retten. Hier erhältlich: https://etnostrashop.com/produkt/sascha-a-rossmueller-europa-contra-eu-los-von-bruessel/ Europa Terra Nostra e.V. Mühlenstr. 8a 14167 Berlin ? Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ? Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen/ Instagram: https://www.instagram.com/npd_hessen/ VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so daß wir Spritkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Europa contra EU - Im Gespräch mit Sascha Roßmüller

15.07.2018, Umwelt­schutz ist Heimat­schutz
  • Ingo Helge zum Themenbereich Umwelt- und Naturschutz der NPD. Der Mensch ist Teil der Natur, deshalb ist Natur nicht einfach nur „Umwelt“ des Menschen, sondern Mitwelt. Ohne eine ökologisch verantwortliche Politik ist jedes Volk in seiner Substanz gefährdet. Nationale Politik ist deshalb immer auch Umweltpolitik. Wirtschaftliche Interessen müssen deswegen dem Naturschutz untergeordnet werden. Die Zerstörung der natürlichen Lebensgrundlagen unseres Volkes muß durch Einführung regionaler Wirtschaftskreisläufe beendet, oder zumindest eingedämmt werden. Eine intakte Natur ist Grundlage unserer Zukunft! ? Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ? Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen/ Instagram: https://www.instagram.com/npd_hessen/ VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so daß wir Spritkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Umwelt­schutz ist Heimat­schutz

Gehe zu Seite:  [1], 2, 3  Weiter
Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: